Login
Sponsor des TSV
Aktuelles
Gelungener Saisonabschluss für den TSV 17.06.2022 12:45:01

Am letzten Spieltag der Saison gastierten am vergangenen Wochenende der TSV Neukirch sowie der VfL Brochenzell III auf dem Sportplatz an der Neuen Mitte. Nach vielen Rückschlägen und Enttäuschungen im Lauf der Rückrunde, konnten die Gelb-Blauen einen rundum gelungenen Abschluss feiern.

Zunächst spielte unsere Zweite gegen die dritte Mannschaft des VfL Brochenzell. Unsere Jungs wollten unbedingt den Schwung aus dem klaren Derbysieg gegen Langenargen II mitnehmen, doch die Gäste hatten etwas dagegen. Die Brochenzeller forderten den TSV II, sowohl offensiv wie defensiv, zu höchster Konzentration. Nichtsdestotrotz hatten die Gelb-Blauen im ersten Durchgang die besseren Torchancen. Leider blieben diese ungenutzt und weil man in der 43. Minute den Ball in der Abwehr nicht rechtzeitig klärte, mussten unsere Jungs mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kam durch die ein oder andere Auswechslung neuer Schwung ins TSV-Spiel. Joker Erik Mohr stach erstmals in der 54. Minute zu und markierte den verdienten Ausgleich. Auch danach gab es mehrere hundertprozentige Tormöglichkeiten, doch letztlich sollte es bis zur 80. Minute dauern, ehe die TSV-Fans erlöst wurden: Erneut war Erik Mohr im Strafraum zur Stelle und dabei blieb es bis zum Schlusspfiff. Damit beendet der TSV II die Saison auf einem ordentlichen 7. Platz.

Unsere erste Mannschaft wollte ihrem Trainer Achim Vogel in seinem letzten Spiel natürlich einen gebührenden Abschied bescheren und das hieß, alle Punkte in Eriskirch zu behalten. Am Ende sollte dies auch gelingen, aber der ein oder andere Zuschauer dürfte ordentlich Nerven verloren haben im Lauf der 90 Minuten. Der Start verlief überhaupt nicht nach den Vorstellungen der Gelb-Blauen: Obwohl man nicht unkonzentriert ins Spiel ging und auch mehr Spielanteile hatte, stand es nach 20 Minuten 2:0 für den TSV Neukirch. Zwar gelang Frank Hafner in der 22. Minute der Anschlusstreffer, doch wiederum nur zwei Minuten später erhöhten die äußerst effizient auftretenden Gäste auf 3:1. Es ging Schlag auf Schlag weiter: In Minute 28 wählte Patrick Krohmer im Strafraum den richtigen Laufweg und konnte so das 3:2 erzielen. Beinahe hätte Niklas Röther in der 39. Minute den Ausgleich erzielt, doch sein Schuss landete am Pfosten. Fünf Minuten später war es dann aber so weit: Daniel Knejski war durch, umdribbelte den Gästetorwart und schob cool zum 3:3 ein.

In der zweiten Halbzeit hatten unsere Jungs dann direkt mehrere Möglichkeiten, erstmals in Führung zu gehen, doch noch sollte es nicht sein. Hektisch wurde es in der 69. Minute, als Knejski mit einem Neukircher aneinandergeriet und der Schiedsrichter letztlich beide mit Rot vom Platz stellte. Vorausgegangen war ein Foul an Knejski, der Unparteiische entschied auf Elfmeter. Markus Buhmann ließ sich von den Tumulten nicht aus der Ruhe bringen und schoss den Ball sicher vom Punkt aus ins Netz. Das sollte allerdings noch nicht alles sein. Wieder waren nur zwei weitere Minuten gespielt, da zappelte der Ball erneut in den Maschen – leider in denen des TSV. Nach dem 4:4 waren noch knapp 20 Minuten zu spielen und jetzt wollten es die Gelb-Blauen erzwingen. Der Aufwand sollte sich lohnen: Fünf Minuten vor Schluss entschied der Schiri erneut auf Strafstoß für den TSV, Markus Buhamnn war gefoult worden und verwandelte anschließend auch seinen zweiten Elfmeter des Tages sicher zum viel umjubelten 5:4-Endstand. Unsere Erste beendet die Saison damit auf dem 8. Rang.

Anschließend wurde bis in die Nacht gegrillt, getrunken und gesungen und auch die ein oder andere Träne floss bei unserem scheidenden Trainer Achim Vogel. Auch auf diesem Weg nochmal vielen Dank für deinen Einsatz in den vergangenen drei Saisons, lieber Achim! Jetzt erholen sich alle erst einmal in der Sommerpause und anschließend greifen wir neu an – mit unserem neuen Trainer Damir Alihodzic, auf den wir schon sehr gespannt sind! Lieber Damir, wir freuen uns, dass du dich für den TSV entschieden hast! Natürlich geht auch ein Dankeschön an alle Fans, Sponsoren und helfenden Hände – ohne euch wäre Fußball in dieser Form in Eriskirch nicht möglich. Bis bald, wir sehen uns am Sportplatz!

TSV siegt im Derby klar gegen Langenargen 03.06.2022 14:53:19

Nach vielen Enttäuschungen in den Wochen zuvor gab es für unsere Erste am Dienstagabend endlich wieder etwas zu feiern: Im Nachholspiel beim FV Langenargen siegten die Gelb-Blauen am Ende deutlich und auch in der Höhe verdient mit 4:0. Nach dem Derbysieg stehen zum Saisonabschluss nun noch die Heimspiele kommende Woche Samstag an. 

Die Partie beim FV Langenargen gestaltete sich über die gesamte Spieldauer relativ einseitig. Unsere Jungs waren von Beginn an hellwach und nach zuvor vier Niederlagen gewillt, endlich wieder Punkte aufs TSV-Konto zu packen. Schon nach drei Minuten brachte Patrick Krohmer nach toller Flanke von Niklas Röther die Mannschaft von TSV-Trainer Achim Vogel per Kopf in Führung. Die Gastgeber kamen zwar in der Folge auch zu der ein oder anderen Offensiv-Aktion, TSV-Schlussmann Martin Schwarzenberger wurde allerdings nicht ernsthaft geprüft. Effektiver waren an diesem Tag unsere Jungs: In der 30. Minute legte Kapitän Felix Heppeler das zweite TSV-Tor nach, als er nach einem Getümmel im Strafraum am schnellsten reagierte und den Ball über die Linie drückte. Kurz vor dem Pausenpfiff hätten die Gelb-Blauen bereits für die Entscheidung sorgen können: Nach einem Foul im Strafraum an Patrick Krohmer gab es folgerichtig Elfmeter. Daniel Knejski scheiterte jedoch am Langenargener Keeper. 

Nach dem Seitenwechsel mussten sich die vielen Zuschauer etwas gedulden, ehe es wieder spannende Szenen zu sehen gab. Der Spielfluss ging durch viele Auswechslungen auf beiden Seiten etwas verloren, dennoch blieb der TSV das spielbestimmende Team. Die Entscheidung fiel letztlich durch das 3:0, Torschütze war Marcel Anders in der 73. Minute, als er eine schöne TSV-Kombination sicher abschloss. Zu diesem Zeitpunkt agierte der FVL in Unterzahl, da nach einer Verletzung kein weiterer Auswechselspieler zur Verfügung stand. Einzige Kritik an diesem Tag: In dieser Phase hätten unsere Jungs noch cleverer spielen müssen und Ball sowie Gegner mehr laufen lassen. Nichtsdestotrotz gelang noch ein weiteres Tor: Niklas Röther setzte in der 84. Minute den Schlusspunkt. 

Nun steht für die Erste noch das Heimspiel gegen den TSV Neukirch am Samstag, 11. Juni an. Anpfiff ist um 15 Uhr auf dem Sportplatz an der Neuen Mitte. Zuvor spielt unsere zweite Mannschaft ebenfalls ihr letztes Saisonspiel: Gegner ist der VfL Brochenzell III, los geht's um 12.45 Uhr. Wir freuen uns auf viele TSV-Fans! Anschließend wird am Sportplatz der Saisonabschluss mit kühlen Getränken sowie Grillgut und Salaten gefeiert. 

Reise zum FC Dostluk steht an 27.05.2022 11:54:14

Liebe TSV-Fans,

am vergangenen Sonntag haben unsere Jungs zwar alles gegeben, um dem designierten Meister TSV Tettnang ein Bein zu stellen - am Ende hat es aber nicht für einen Punktgewinn gereicht. Die Montfortstädter gewannen verdient, wenn auch einen Tick zu hoch, mit 3:0. Viel wichtiger: Auf dieser engagierten Leistung kann das Team nach den zahlreichen Enttäuschungen im Frühjahr nun aufbauen. 

Weiter geht es am kommenden Sonntag mit den Spielen beim FC Dostluk Friedrichshafen. Die Zweite spielt um 12.45 Uhr, die Erste anschließend um 15 Uhr. Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung! 

Zweite spielt nicht 22.05.2022 10:22:20
Hinweis: Das Spiel der zweiten Mannschaft beim TSV Tettnang findet nicht statt. Die Erste spielt heute um 15 Uhr in der Montfortstadt.
TSV muss sich auch Ettenkirch geschlagen geben 16.05.2022 14:21:55

Bei hochsommerlichen Temperaturen gastierte am vergangenen Sonntag der SV Ettenkirch auf dem Sportplatz an der Neuen Mitte. Nach wie vor leidet der TSV Eriskirch unter massiven Personalproblemen, das wird sich bis zum Saisonende in rund einem Monat auch nicht mehr ändern. Glücklicherweise konnten aber zwei Mannschaften gestellt werden, sodass beide TSV-Teams im Einsatz waren.

Dass es das Verletzungspech in dieser Saison aber besonders auf die Gelb-Blauen abgesehen hat, bestätigte sich auch am Sonntag: Beim Warmmachen verletzte sich Raffael Kaas, für ihn spielte kurzfristig Niko Kolars. Die Anfangsviertelstunde verlief dann recht ereignislos. Keine der beiden Mannschaften traute sich zunächst so richtig aus ihrer Deckung, doch dann führte ein Leichtsinnsfehler samt anschließender Fehlerkette in der TSV-Abwehr in der 15. Minute zur überraschenden Führung für die Gäste. Das spielte ihnen taktisch natürlich in die Karten und so besann sich Ettenkirch vor allem in der zweiten Halbzeit aufs Kontern.

Unsere Jungs versuchten hingegen, aus einer ansonsten gut stehenden Defensive heraus den Ausgleich zu erzielen. In der Offensive fehlt es dem TSV allerdings seit längerer Zeit an Durchschlagskraft und so konnte man den Gäste-Torhüter kaum fordern. Das änderte sich auch nach dem Seitenwechsel kaum. Zwar hatten die Gelb-Blauen mehr Spielanteile, doch schlugen sie kein Kapital daraus. Spätestens am Strafraum war der Ball weg oder man schloss zu überhastet ab. Auch bei den Standardsituationen strahlte man letztlich zu wenig Gefahr an diesem Tag aus. Die Entscheidung fiel knapp zehn Minuten vor Schluss, als der stärkste Spieler der Gäste mit einer Einzelaktion für das 0:2 sorgte. Am Ende mussten unsere Jungs also eine weitere Enttäuschung verkraften.

Unsere zweite Mannschaft trennte sich am Ende leistungsgerecht 1:1 vom SV Ettenkirch II. Nach 35 Minuten geriet das Team von Niclas Hölzle und Marc Ersing in Rückstand, nur drei Minuten später glich Lukas Bucher für die Gelb-Blauen aus.

Ändern können wir die Situation nur selbst. Es gilt, im Training zahlreich Gas zu geben. Nur so wandern baldmöglichst wieder Punkte aufs TSV-Konto. Am kommenden Sonntag wartet allerdings eine schwere Aufgabe auf die Gelb-Blauen: Die Reise zum TSV Tettnang steht an. Beide Tettnanger Teams sind in ihren Tabellenführer, aber im Hinspiel konnte unsere Erste 2:1 gewinnen. Es wird also spannend. Anpfiff ist um 12.45 Uhr bei der Zweiten, die Erste spielt anschließend um 15 Uhr. Wir freuen uns auf viele TSV-Fans!

TSV unterliegt trotz großem Kampf 02.05.2022 21:36:23

Bei bestem Fußballwetter gastierte am vergangenen Sonntag die SpVgg Lindau auf dem Sportplatz an der Neuen Mitte. Die Gäste aus Bayern kämpfen noch um den Relegationsplatz zum Aufstieg. Unsere Jungs waren trotz arger Personalsorgen aber gewillt, dem Favoriten ein Bein zu stellen. Die Ausfälle beim TSV Eriskirch sind derzeit so zahlreich, dass die Partie der zweiten Mannschaften sogar abgesagt werden musste. Wir können nur hoffen, dass sich das Lazarett bald lichtet.

Die Voraussetzungen für das Spiel der Ersten waren also klar. Umso bemerkenswerter sollte die Leistung sein, die der TSV an diesem Tag zeigte. Denn von Beginn an wurde gekämpft, die Zweikämpfe wurden angenommen und auch größtenteils gewonnen. So konnte Lindau nicht zu seinem Spiel finden, die technische Überlegenheit der Gäste kam kaum zur Geltung. Auch deren Passspiel wurde gekonnt unterbunden, gleichzeitig versuchten die Gelb-Blauen, mit Kontern gefährlich zu werden. Dies gelang allerdings meist nur bedingt, auch die Lindauer Abwehr agierte sehr aufmerksam. Eine chancenarme erste Halbzeit endete folgerichtig torlos. Glück hatten unsere Jungs etwas, als der Ball in der 13. Minute zwar im TSV-Tor lag, der Schiedsrichter allerdings auf Abseits entschied.

Im zweiten Durchgang sahen die Fans ein ähnliches Bild. Die SpVgg hatte zwar mehr Ballbesitz, fand aber einfach kein Durchkommen. TSV-Coach Achim Vogel brachte mehrere frische Kräfte ins Spiel. Dabei debütierten mit Tobias Lemp und Luis Harder zwei A-Jugendliche im gelb-blauen Dress. Sie machten ihre Sache – wie die anderen – sehr gut und kämpften sich schnell ins Spiel. Es ging bis zur 79. Minute so weiter, der Lindauer Druck hatte ab Minute 70 deutlich zugenommen. Dann fand der Kapitän der Gäste einen Weg durch die TSV-Hintermannschaft und netzte zum 0:1 ein. Drei Minuten später ließ er das 0:2 folgen und die Partie war entschieden.

Somit wurde der Einsatz unserer Jungs leider nicht mit Punkten belohnt. Viel ärgerlicher sind aber zwei weitere Verletzte: Fabian Siegmund und Toni Bucher mussten mit Muskelverletzungen ausgewechselt werden. Am Sonntag geht es nun weiter mit den Auswärtsspielen in Tannau. Anpfiff bei der Zweiten – sofern wir genügend Spieler haben – ist um 12.45 Uhr, die Erste spielt anschließend um 15 Uhr. 

01.05.2022 10:54:12
TSV zu harmlos vor dem Tor – Oberteuringen eiskalt 25.04.2022 22:15:42

Am vergangenen Sonntag stand für den TSV Eriskirch das Auswärtsspiel beim SV Oberteuringen an. Zu Spielbeginn herrschten noch trockene Verhältnisse, mit zunehmender Spieldauer begann es dann immer stärker zu regnen. Parallel zum aus TSV-Sicht immer bescheideneren Spielverlauf.

Denn in der ersten Halbzeit war die Elf von TSV-Coach Achim Vogel das stärkere Team. Die Partie war insgesamt zwar recht chancenarm, aber vor allem Markus Buhmann sorgte mit seinen Schüssen immer wieder für Gefahr. Die Gastgeber kamen hingegen erst in der 22. Minute zu ihrer ersten Möglichkeit und blieben im gesamten ersten Durchgang weitgehend harmlos. Als der Regen dann einsetzte, bekamen immer mehr Spieler Probleme mit der Standfestigkeit und die Begegnung wurde immer zäher.

Folgerichtig hieß es nach 45 Minuten 0:0. Nach der Pause hatten die Gelb-Blauen erneut mehr Spielanteile, doch im letzten Drittel ließ man die Gierigkeit auf ein Tor vermissen: Es wurde zu oft nochmal quer gespielt oder anstatt auf dem nassen Boden zu schießen, wurde der Ball auf die Außenbahn gepasst. So waren unsere Jungs dem Führungstreffer zwar näher, doch es kam wie es kommen musste: Da vorne sämtliche Möglichkeiten ungenutzt blieben, verlor man am Ende unglücklich 0:1. Denn der SV Oberteuringen nutzte eine Standardsituation zur schmeichelhaften Führung in der 75. Minute: Ein Freistoß aus dem Halbfeld, der leicht vermeidbar gewesen wäre, flog hoch in den TSV-Strafraum. Mehrere Spieler gingen zum Ball, ein typisches Getümmel – und die Kugel fiel einem SVO-Spieler mustergültig vor die Füße. Dieser hatte keine Mühe, den Ball schließlich aus fünf Metern im Netz unterzubringen.

So musste man am Ende mit null Punkten die Heimreise antreten. Weiter geht’s für unsere Jungs am kommenden Sonntag mit den Heimspielen gegen die SpVgg Lindau (unsere Zweite bestreitet am Donnerstagabend noch das Spiel beim SV Oberteuringen II). Anpfiff auf dem Sportplatz an der Neuen Mitte ist am Sonntag um 12.45 Uhr bei der Zweiten, die Erste spielt anschließend um 15 Uhr. Wir freuen uns auf viele Fans!

 

TSV-Abteilungsversammlung 2022

Bei der Abteilungsversammlung der Abteilung Fußball aktiv am vergangenen Freitag wurde zunächst ein kleiner Rückblick auf das zurückliegende Jahr geworfen. Events wie die Gaudilympics oder das Interne Hallenturnier waren aufgrund der Pandemie nach wie vor leider nicht möglich, doch künftig hofft man, diese Veranstaltungen wieder durchführen zu können. Es gab diverse Anschaffungen in jüngerer Vergangenheit, beispielsweise die Auswechselbänke oder den Mähroboter. Ein dringend nötiges neues Fußball-Funktionsgebäude ist zudem in Planung.

Bei den Wahlen wurde das Vorstandsteam einstimmig entlastet. Abteilungsleiter Ulrich Schwarzenberger wird das Amt noch ein weiteres Jahr bekleiden, dann möchte er die Aufgaben an einen Nachfolger übergeben. Dasselbe gilt für seinen Stellvertreter Patrick Krohmer. Wir bedanken uns zudem bei Rudi Mohr als Kassier sowie bei Andreas Hecht und Alexander Kaupp für die Kassenprüfung.

Spiel des TSV II kurzfristig verlegt 23.04.2022 11:33:23
Liebe TSV-Fans, das für den morgigen Sonntag angesetzte Spiel unserer zweiten Mannschaft beim SV Oberteuringen II wird auf Wunsch des SVO kurzfristig auf den kommenden Donnerstag verlegt. Das Spiel der Ersten findet wie geplant morgen um 15 Uhr in Oberteuringen statt. Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung!
TSV belohnt sich nicht für starke Leistung 11.04.2022 20:49:42

Am vergangenen Sonntag schien alles zu passen: Bestes Fußballwetter, dazu eine schlagkräftige TSV-Elf auf dem Platz und der unbedingte Wille, nach dem Sieg in Ailingen die nächsten drei Punkte einzufahren. Doch am Ende musste der TSV Eriskirch im Heimspiel gegen den SV Karsee eine bittere 2:3-Niederlage hinnehmen.

Die Anfangsphase ist schnell erzählt: Die Gäste besannen sich erst einmal auf eine stabile Defensive, während unsere Jungs mehr Ballbesitz hatten. Allerdings gab es auf beiden Seiten noch kein entscheidendes Durchkommen. So fiel der erste Treffer des Tages folgerichtig aus dem Nichts: Karsee hatte Einwurf, der gegnerische Stürmer setzte geschickt seinen Körper ein und zog einfach mal ab – der Ball landete unhaltbar für TSV-Keeper Martin Schwarzenberger im Winkel. Das spielte Karsee taktisch natürlich in die Karten, nun konnten sie sich erst einmal aufs Kontern besinnen. Für die Gelb-Blauen gab es bis zum Pausenpfiff noch mehrere teils hochkarätige Torchancen. Als alle schon mit dem Ende der ersten Hälfte rechneten, gab es dann aber doch noch Jubel bei den TSV-Fans: Eine Flanke von Carsten Münch fand Markus Buhmann, der den Ball im Strafraum sicher annahm und anschließend im linken Eck versenkte.

Das gab Auftrieb und die zweite Halbzeit begann auch hoffnungsvoll. Unsere Jungs kontrollierten das Spiel aus einer sicheren Abwehr heraus, bis auf den Sonntagsschuss zum Gegentor ließ man defensiv nichts zu. Und nach vorne wurde es von Minute zu Minute besser. Belohnt wurde der TSV für den Aufwand in der 60. Minute: Wieder war es ein hoher Ball, dieses Mal von Johannes Kugler, der die Karseer Abwehr überwand und erneut war Markus Buhmann zur Stelle – per Kopf markierte er das 2:1. Jetzt schien die Partie den gewünschten Verlauf zu nehmen, doch die Gäste gaben sich noch lange nicht auf. Karsee erwachte durch den Rückstand regelrecht und ab der 65. Minute gestaltete sich ein ausgeglichenes und intensives Spiel. Karsee sollte jedoch nur noch zu insgesamt zwei klaren Torchancen kommen. Leider verwerteten sie beide eiskalt zu Toren, während der TSV auf der anderen Seite keine seiner Möglichkeiten mehr nutzen konnte. Das bittere Endergebnis lautete daher 2:3. Vorwerfen konnte man sich an diesem Tag nach der Partie nicht viel. 

Die zweite Mannschaft konnte aufgrund unserer Verletzungsmisere nicht genügend Spieler stellen, das Spiel gegen die SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz wurde verlegt. Weiter geht es laut Spielplan für beide Teams am Sonntag, 24. April mit den Auswärtsspielen beim SV Oberteuringen. Anpfiff bei der ersten Mannschaft ist um 15 Uhr, die Zweite spielt zuvor um 12.45 Uhr. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele TSV-Fans in Oberteuringen unterstützen würden!

Hinweis: Am Freitag, 22. April findet die Abteilungsversammlung der aktiven Fußballer im Sportheim statt. Beginn ist nach dem Training gegen 21 Uhr. Bitte zahlreich kommen!

Eilmeldung: Spiel der Zweiten abgesagt 08.04.2022 19:45:15

Liebe TSV-Fans, 
leider müssen wir das Spiel zwischen unserer Zweiten und der SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz II am kommenden Sonntag absagen. Grund: Wir haben aktuell zu wenig Spieler, um an einem Spieltag zwei Mannschaften stellen zu können. Wie bereits berichtet, leidet der TSV Eriskirch seit Saisonbeginn unter einer selten zuvor erlebten Verletzungsmisere. Daher erneut der Appell an alle, die fit sind und einen Pass beim TSV haben: Kommt bitte ins Training und helft, so gut ihr könnt. Nur gemeinsam können wir die Saison bestmöglich beenden. 

Das Spiel der ersten Mannschaft findet wie angekündigt statt. Anpfiff gegen den SV Karsee ist um 15 Uhr auf dem Sportplatz an der Neuen Mitte. Wir freuen uns auf viele TSV-Fans!

Erster Pflichtspielsieg 2022: TSV gewinnt verdient in Ailingen 04.04.2022 19:26:30

Schon vor dem Anpfiff war beim TSV Eriskirch die Konzentration sehr hoch, schließlich sollte beim Auswärtsspiel in Ailingen endlich der erste „Dreier“ des Jahres gelingen. Die Mannschaft von Achim Vogel hatte in der Rückserie bislang oft Pech oder konnte nicht über 90 Minuten überzeugen und wurde dafür eiskalt bestraft. Doch am vergangenen Sonntag gab es mit einem 3:0-Erfolg bei der TSG Ailingen II den verdienten Lohn für die Mühen der letzten Wochen.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Auf dem Ailinger Kunstrasen wurde von beiden Mannschaften vorwiegend mit flachen Pässen agiert. Bei hohen Bällen kam auf beiden Seiten oft der Zufall ins Spiel, auch deshalb waren Torchancen Mangelware. Die beste Gelegenheit für die Gelb-Blauen hatte Kapitän Felix Heppeler per Kopf nach guter Flanke von Daniel Knejski. Auf der anderen Seite parierte TSV-Keeper Artur Messerle einmal besonders stark im Eins-gegen-Eins, zudem hatten unsere Jungs Glück, als ein Schuss eines Ailinger Stürmers nur knapp am Pfosten vorbeistrich. Letztlich hieß es nach 45 Minuten gerechterweise 0:0.

Die Spannung stieg mit zunehmender Spieldauer. Es wurde um jeden Ball mit großem Einsatz gekämpft, zu jeder Zeit hielt man gut dagegen und erstickte die teils spielerische Überlegenheit der Gastgeber im Keim. Mehr vom Spiel hatte Mitte der zweiten Halbzeit dann der TSV. In der 72. Minute wurde Marco Morandell am rechten Flügel gefoult. Den anschließenden Freistoß schlug Daniel Knejski präzise in den Strafraum, wo sich Markus Buhmann hochschraubte und den Ball unhaltbar ins Netz köpfte. Das gab unseren Jungs weiter Auftrieb, wobei sich die TSG II noch nicht geschlagen gab. Die Vorentscheidung rund acht Minuten später sorgte dann für Ruhe: Eine Ecke von Marcel Anders wurde von Felix Heppeler zu Patrick Krohmer geköpft, der aus kurzer Distanz das zweite TSV-Tor markierte. Für großen Jubel im TSV-Lager sorgte auch das 3:0 durch den eingewechselten Jannik Brändle in der 85. Minute, erneut vorbereitet vom starken Knejski. Danach geschah nichts Nennenswertes mehr.

Beim Spiel der zweiten Mannschaften sahen die Zuschauer über die gesamte Spieldauer kaum Tormöglichkeiten. Nach 45 Minuten stand auf Ailinger sowie auf Eriskircher Seite jeweils ein Torschuss zu Buche. Auch im zweiten Durchgang deutete lange Zeit vieles auf ein 0:0 hin, doch die klare Leistungssteigerung des TSV II im Vergleich zur Vorwoche sollte nicht mit einem Punkt belohnt werden. Denn in der 72. Minute ging Ailingen III mit etwas Hilfe des Zufalls in Führung. Obwohl unsere Jungs danach mutiger spielten und alles versuchten, gelang der Ausgleich leider nicht mehr.

Ein wichtiger Sieg der Ersten, der auch verdient war, aber vielleicht ein Tor zu hoch ausfiel. Wie auch immer: Der TSV hat gezeigt, dass er trotz nach wie vor vieler Ausfälle absolut konkurrenzfähig ist. Weiter geht es für die TSV-Mannschaften am kommenden Sonntag mit Heimspielen: Unsere Zweite spielt gegen die Zweite der SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz um 12.45 Uhr, unsere Erste anschließend um 15 Uhr gegen den SV Karsee. Wir freuen uns auf viele TSV-Fans!

Leistungssteigerung des TSV wird nicht mit Punkten belohnt 28.03.2022 21:10:39

Der TSV Eriskirch erlebt momentan schwierige Zeiten: Das immense Verletzungspech scheint kein Ende zu nehmen. Woche für Woche müssen die Trainer derzeit schauen, wie sie genügend Spieler zusammenbekommen, um zwei Mannschaften stellen zu können. Daher vorweg ein Riesendankeschön an alle Spieler, die mit vollem Einsatz auf dem Platz für den TSV stehen – auch wenn der ein oder andere Akteur mittlerweile eher zum Kreis unserer AH zählt.

So bot TSV-Coach Achim Vogel im Heimspiel gegen den TSV Schlachters eine Elf auf, die über äußerst viel Erfahrung verfügte. Und auch spielerisch wussten die Gelb-Blauen dann im ersten Durchgang zu überzeugen und zeigten sehenswerte Kombinationen sowie erste Annäherungsversuche ans Gästetor. Meistens spielte sich das Geschehen jedoch im Mittelfeld ab. Die TSV-Defensive stand sicher und mit zunehmender Spieldauer erspielten sich unsere Jungs ein kleines Übergewicht. Die Belohnung folgte kurz vor dem Pausenpfiff, als Daniel Knejski eine präzise Flanke von Markus Buhmann per Kopf zum 1:0 ins Netz beförderte.

Die knappe Führung nach 45 Minuten war verdient angesichts des hohen Einsatzes und den größeren Offensivbemühungen. Doch leider sollte die Gelb-Blauen ein ähnliches Schicksal nach Wiederanpfiff ereilen, wie in der Vorwoche beim VfB Friedrichshafen II.

Erneut musste man einen Doppelschlag wegstecken: Zunächst glich Schlachters nach einem Eckball aus, nur eine Minute später sorgte ein unnötiges Eigentor für die schmeichelhafte Führung der Gäste. Glücklicherweise ließ sich der TSV davon nicht entmutigen und nach kurzer Zeit wurde Angriff um Angriff gestartet. Wieder war es schließlich Daniel Knejski, der die TSV-Fans jubeln ließ, als er in der 73. Minute das 2:2 erzielte. Jetzt schien wieder alles möglich, doch die Hoffnung währte nur drei Minuten: Die Gäste konnten sich über den zweiten kapitalen Schnitzer in der TSV-Defensive freuen und wussten wahrscheinlich gar nicht, wie sie zu ihrer 3:2-Führung kamen. So mussten unsere Jungs in der Schlussphase alles riskieren und die Vernachlässigung der Defensive wurde von Schlachters in der Nachspielzeit schließlich sogar noch mit dem vierten Treffer bestraft.

Der TSV Eriskirch hätte an diesem Tag mindestens einen Punkt verdient gehabt, doch das nützt letztlich nichts. Nichtsdestotrotz können die Gelb-Blauen auf dieser Leistung aufbauen und wer weiß – vielleicht kommt der ein oder andere verletzte Spieler ja schon am nächsten Wochenende zurück. Wünschenswert wäre es jedenfalls. Weiter geht’s am kommenden Sonntag mit den Auswärtsspielen in Ailingen. Anpfiff bei der Zweiten ist um 12.45 Uhr, die Erste spielt anschließend um 15 Uhr. Wir freuen uns auf viele TSV-Fans, nur mit euch kann der erste Ligasieg 2022 gelingen!

 

TSV II muss Lehrgeld bezahlen

Das Geschehen bei der zweiten Mannschaft ist schnell erzählt: Das junge Team musste gegen den TSV Schlachters II Lehrgeld bezahlen und lag schon früh mit 0:4 zurück. Am Ende hieß es letztlich sogar 0:8. Ein bitterer Tag für unsere Zweite, den es schnell abzuhaken gilt. An dieser Stelle dem Spieler des TSV Schlachters II noch einmal gute Genesung: Das Spiel musste in der ersten Halbzeit nach dessen Verletzung unterbrochen werden, als der Rettungshubschrauber am Sportplatz landete.

Gebrauchter Tag für den TSV – Lazarett vergrößert sich 21.03.2022 22:04:09

Am vergangenen Sonntag stand für den TSV Eriskirch das schwierige Auswärtsspiel beim VfB Friedrichshafen II an. Auf dem Kunstrasen im Häfler Stadion gilt der VfB II als besonders stark, da traditionell ein schnelles Kurzpassspiel zu dessen Stärken zählt. Auf TSV-Seite musste Trainer Achim Vogel seinen Kader erneut zwangsläufig umbauen, da sich unter der Woche im Training das TSV-Lazarett vergrößerte. Nach der Partie sollten die Verletzungssorgen nicht kleiner sein.

Aber zunächst einmal zur ersten Halbzeit. Das Geschehen ist recht schnell erzählt, beide Mannschaften neutralisierten sich und spätestens am Strafraum waren beide Defensivreihen zur Stelle. Das Spiel fand nahezu komplett zwischen den beiden Strafräumen statt. Die Zuschauer sahen die ein oder andere schöne Passstaffette, allerdings unterbrachen viele Foulspiele den Spielfluss. Die größte Chance für die Gelb-Blauen hatte Patrick Krohmer kurz vor dem Seitenwechsel, als sein Schuss nach einer schönen Kombination über Niklas Röther und David Wenzel über das Tor flog.

Zur Halbzeit schien die Partie völlig offen, doch kurz nach Wiederanpfiff sollte sich das ändern. Der zweite Durchgang begann bitter, denn der VfB II nutzte seine erste große Torchance direkt zum Führungstreffer. Noch etwas unsortiert, kassierte der TSV dann aber nur zwei Minuten später nach einer Standardsituation das zweite Gegentor, was leider für viele hängende Köpfe auf Seiten der Gelb-Blauen sorgte. Die Gastgeber hingegen bekamen durch die plötzliche Führung Aufwind und spielten nun dominant – zugleich leider auch effektiv. Sie erzielten durch Unkonzentriertheiten bei unseren Jungs Tor um Tor, teilweise gab es Auflösungserscheinungen. Hinzu kamen zu allem Überfluss drei verletzungsbedingte Wechsel. Bleibt nur zu hoffen, dass es keine schwereren Blessuren sind, denn die Personalsorgen für den TSV sind derzeit groß wie selten zuvor. Am Ende hieß es schließlich 0:6, doch das Ergebnis war bei aller Enttäuschung angesichts der Verletzten nicht das Hauptthema nach dem Spiel.

Wir können nur gemeinsam aus dieser Situation herauskommen. An alle Spieler, die noch einen Pass haben und gesund sind, daher hier der Aufruf: Kommt ins Training, helft dem TSV bitte! Denn momentan könnten wir wohl keine zwei Mannschaften für einen Spieltag stellen – am vergangenen Sonntag war die Zweite spielfrei. Das ändert sich nun wieder: Am kommenden Sonntag geht es weiter mit den Heimspielen gegen den TSV Schlachters. Anpfiff auf dem Sportplatz an der Neuen Mitte ist für die Zweite um 12.45 Uhr, die Erste spielt anschließend um 15 Uhr. Wir freuen uns auf viele Zuschauer!

TSV muss sich im Derby mit einem Remis begnügen 14.03.2022 22:34:38

Bestes Fußballwetter, viele Zuschauer, motivierte Spieler: Am vergangenen Sonntag war angerichtet für das Derby zwischen dem TSV Eriskirch und dem FV Langenargen. Das Heimspiel wurde vom Dezember auf den März verlegt und nach der Niederlage in Fischbach waren die Gelb-Blauen heiß auf den ersten Pflichtspielsieg 2022.

Leider hielt das Spiel letztlich nicht, was sich viele im Vorfeld versprachen. Die Partie war zwar intensiv geführt und beiden Teams war der Wille anzumerken, doch Torchancen kamen während der 90 Minuten auf beiden Seiten kaum zustande. Das erste Highlight war nach zehn Minuten ein Pfostenschuss von Niklas Röther, der von der Langenargener Abwehr nur schwer in den Griff zu bekommen war und immer wieder für Gefahr sorgte. Kurze Zeit später hatten unsere Jungs Glück, als die Gäste ebenfalls den Pfosten trafen. Ansonsten zeigten beide Torhüter keinerlei Unsicherheiten, gefordert wurden sie allerdings nur selten.

Das änderte sich auch im zweiten Durchgang nicht. Meistens spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab, es lag auf beiden Seiten kein Treffer in der Luft. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen die Gelb-Blauen dann aber mehr und mehr die Kontrolle und drängten den FVL in die eigene Hälfte. In der 82. Minute fehlten dem TSV dann erneut nur wenige Millimeter zur Führung: Markus Buhmann schlenzte einen Freistoß aus 18 Metern über die Mauer, aber der Ball landete wieder am Pfosten. Ansonsten passierte in einem stets fair geführten Derby nichts Nennenswertes mehr.

Das Spiel der zweiten Mannschaften musste erneut verlegt werden, Grund waren mehrere Coronafälle beim FVL. Der neue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. Weiter geht’s jetzt erst einmal mit dem Spiel unserer Ersten beim VfB Friedrichshafen II, während die Zweite am kommenden Wochenende spielfrei ist. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele unserer treuen Fans beim Spiel in Friedrichshafen unterstützen!