Login
Sponsor des TSV
Mannschaftsfoto 2017
News
Gelungener Saisonabschluss für den TSV

Am letzten Spieltag der Saison gastierten am vergangenen Wochenende der TSV Neukirch sowie der VfL Brochenzell III auf dem Sportplatz an der Neuen Mitte. Nach vielen Rückschlägen und Enttäuschungen im Lauf der Rückrunde, konnten die Gelb-Blauen einen rundum gelungenen Abschluss feiern.

Zunächst spielte unsere Zweite gegen die dritte Mannschaft des VfL Brochenzell. Unsere Jungs wollten unbedingt den Schwung aus dem klaren Derbysieg gegen Langenargen II mitnehmen, doch die Gäste hatten etwas dagegen. Die Brochenzeller forderten den TSV II, sowohl offensiv wie defensiv, zu höchster Konzentration. Nichtsdestotrotz hatten die Gelb-Blauen im ersten Durchgang die besseren Torchancen. Leider blieben diese ungenutzt und weil man in der 43. Minute den Ball in der Abwehr nicht rechtzeitig klärte, mussten unsere Jungs mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kam durch die ein oder andere Auswechslung neuer Schwung ins TSV-Spiel. Joker Erik Mohr stach erstmals in der 54. Minute zu und markierte den verdienten Ausgleich. Auch danach gab es mehrere hundertprozentige Tormöglichkeiten, doch letztlich sollte es bis zur 80. Minute dauern, ehe die TSV-Fans erlöst wurden: Erneut war Erik Mohr im Strafraum zur Stelle und dabei blieb es bis zum Schlusspfiff. Damit beendet der TSV II die Saison auf einem ordentlichen 7. Platz.

Unsere erste Mannschaft wollte ihrem Trainer Achim Vogel in seinem letzten Spiel natürlich einen gebührenden Abschied bescheren und das hieß, alle Punkte in Eriskirch zu behalten. Am Ende sollte dies auch gelingen, aber der ein oder andere Zuschauer dürfte ordentlich Nerven verloren haben im Lauf der 90 Minuten. Der Start verlief überhaupt nicht nach den Vorstellungen der Gelb-Blauen: Obwohl man nicht unkonzentriert ins Spiel ging und auch mehr Spielanteile hatte, stand es nach 20 Minuten 2:0 für den TSV Neukirch. Zwar gelang Frank Hafner in der 22. Minute der Anschlusstreffer, doch wiederum nur zwei Minuten später erhöhten die äußerst effizient auftretenden Gäste auf 3:1. Es ging Schlag auf Schlag weiter: In Minute 28 wählte Patrick Krohmer im Strafraum den richtigen Laufweg und konnte so das 3:2 erzielen. Beinahe hätte Niklas Röther in der 39. Minute den Ausgleich erzielt, doch sein Schuss landete am Pfosten. Fünf Minuten später war es dann aber so weit: Daniel Knejski war durch, umdribbelte den Gästetorwart und schob cool zum 3:3 ein.

In der zweiten Halbzeit hatten unsere Jungs dann direkt mehrere Möglichkeiten, erstmals in Führung zu gehen, doch noch sollte es nicht sein. Hektisch wurde es in der 69. Minute, als Knejski mit einem Neukircher aneinandergeriet und der Schiedsrichter letztlich beide mit Rot vom Platz stellte. Vorausgegangen war ein Foul an Knejski, der Unparteiische entschied auf Elfmeter. Markus Buhmann ließ sich von den Tumulten nicht aus der Ruhe bringen und schoss den Ball sicher vom Punkt aus ins Netz. Das sollte allerdings noch nicht alles sein. Wieder waren nur zwei weitere Minuten gespielt, da zappelte der Ball erneut in den Maschen – leider in denen des TSV. Nach dem 4:4 waren noch knapp 20 Minuten zu spielen und jetzt wollten es die Gelb-Blauen erzwingen. Der Aufwand sollte sich lohnen: Fünf Minuten vor Schluss entschied der Schiri erneut auf Strafstoß für den TSV, Markus Buhamnn war gefoult worden und verwandelte anschließend auch seinen zweiten Elfmeter des Tages sicher zum viel umjubelten 5:4-Endstand. Unsere Erste beendet die Saison damit auf dem 8. Rang.

Anschließend wurde bis in die Nacht gegrillt, getrunken und gesungen und auch die ein oder andere Träne floss bei unserem scheidenden Trainer Achim Vogel. Auch auf diesem Weg nochmal vielen Dank für deinen Einsatz in den vergangenen drei Saisons, lieber Achim! Jetzt erholen sich alle erst einmal in der Sommerpause und anschließend greifen wir neu an – mit unserem neuen Trainer Damir Alihodzic, auf den wir schon sehr gespannt sind! Lieber Damir, wir freuen uns, dass du dich für den TSV entschieden hast! Natürlich geht auch ein Dankeschön an alle Fans, Sponsoren und helfenden Hände – ohne euch wäre Fußball in dieser Form in Eriskirch nicht möglich. Bis bald, wir sehen uns am Sportplatz!